Volkspartei Hornstein

Herzlich Willkommen

So vielseitig wie noch nie durch die Ferien: Durchgängige Ferienbetreuung in Hornstein

Auch im heurigen Jahr bietet die Marktgemeinde Hornstein auf Initiative von Bürgermeister Christoph Wolf wieder eine durchgängige Ferienbetreuung für alle sechs- bis vierzehnjährigen Hornsteiner Kinder an: „Ich freue mich, dass wir im Sommer alle neun Wochen eine Ferienbetreuung für unsere Kinder anbieten können und heuer ein so vielfältiges Programm wie noch nie zuvor in und rund um Hornstein aufstellen konnten“, so der Bürgermeister.

Die Betreuung erfolgt in Kooperation mit dem ASV Hornstein, dem TC Hornstein, dem JUZ Hornstein, dem Verein Skate4Fun, und einzelnen Pädagogen, so der Bürgermeister: „Auch heuer wird es wieder zwei Fußballcamps geben, welche von unserem Sportverein organisiert und betreut werden sowie aufgrund der großen Nachfrage zwei Tenniscamps.“ Besondere Highlights in diesem Jahr sind wieder ein Skate-Kurs auf unserem neuen Funpark, eine Wildnisliebe-Woche im Föhrenwald, wo sich Kinder im Gelände orientieren und einen Unterstand bauen können, eine Land-Art-Woche im Hornsteiner Bürgergarten, wo die Kleinen gestalterisch vielseitig aktiv werden dürfen, und erstmals auch eine Englisch-Woche in unserer wunderbaren Bücherei, wo Kinder im Volksschulalter ihren Wortschatz „in English please“ üben“, zeigt sich Bürgermeister Wolf begeistert von den Hornsteiner Angeboten.

Die Kosten für die Ferienbetreuung werden zum Großteil von der Gemeinde getragen: „Wir fördern jedes teilnehmende Kind mit Hauptwohnsitz in Hornstein entweder durch Zuschüsse für die Vereinscamps in Höhe von bis zu 100 Euro pro Kind oder durch eine maximale Teilnahmegebühr in Höhe von 30 Euro pro Woche bei den sonstigen Camps“, freut sich Bürgermeister Wolf. „Weiters ist es uns gelungen, bei fast allen Camps eine Mittagsversorgung zu organisieren, das verschafft berufstätigen Eltern zusätzlich Freiräume“, ist der Bürgermeister überzeugt.

Wer lieber in gewohnter Umgebung betreut wird, dem stehen in allen neun Ferienwochen der Kindergarten, die Krippe und das Tagesheim zur Verfügung. Den Kindern bekanntes Personal betreut die Kinder dort abwechslungsreich und mit Themenschwerpunkten in den Sommermonaten. Die Betreuung ist bedarfsgerecht geöffnet.

Die Anmeldung zu den einzelnen Wochen erfolgt über entweder bei der Gemeinde oder direkt bei den Vereinen und ist ab sofort möglich. Ein neuer Folder mit allem Wissenswerten bietet sämtliche Informationen. „Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit, damit unsere Kinder auch in den Sommerferien die beste Betreuung genießen dürfen!“, so Wolf abschließend.

Betreuung bereits zwei Mal mit dem Feriensport-Gütesiegel ausgezeichnet

Die Ferienbetreuung der Marktgemeinde Hornstein wurde bereits mit dem Feriensport-Gütesiegel ausgezeichnet. „Diese Zertifizierung bestätigt die großartige Arbeit, die unsere Vereine sowie das Betreuungsteam der Gemeinde in der Ferienbetreuung leistet“, freut sich der Bürgermeister der Marktgemeinde Christoph Wolf.

Alle Details zum Ferienprogramm:

https://www.hornstein.at/gesellschaft/generationen/sommer-ferienprogramm

Neue Schaukel am Spielplatz in Hornstein: HoKis unterstützen Ankauf großzügig

Vor Kurzem konnte am Spielplatz bei der Lindenallee in Hornstein ein neues Spielgerät aufgestellt werden. „Die neue Schaukel ergänzt das großartige Angebot auf unserem Spielplatz perfekt. Besonders freut es mich, dass die HoKis den Ankauf mit einer Spende in Höhe von 2.000 Euro unterstützen“, so Bürgermeister der Marktgemeinde Hornstein, Christoph Wolf. Das Geld stammt aus der Spendensammlung beim Begräbnis des 2021 plötzlich verstorbenen Polizeipostenkommandanten von Hornstein, Alfred Leeb, der heute seinen 63. Geburtstag gefeiert hätte.

Neben der Hornsteinburg und der langen Seilbahn bietet die neue Schaukel den Kindern zusätzliches Spielvergnügen am schönsten Spielplatz des Burgenlands. „Ich bedanke mich stellvertretend bei der Obfrau der HoKis, Elisabeth Szorger, für die großzügige Unterstützung. Ich bin überzeugt, dass diese Spende im Sinne von Alfred gewesen wäre“, erklärt Wolf abschließend.

Beeindruckende Zahlen: Erfolgsprojekt Bücherei Hornstein

Die im Jahr 2020 neu eröffnete Bücherei Hornstein im Dachgeschoss des Forsthauses konnte auch für das Jahr 2023 wieder eine beeindruckende Bilanz vorweisen. „Mittlerweile haben wir 569 registrierte Leser, rund ein Drittel davon ist unter 14 Jahren. Diese Erfolgsbilanz zeigt, dass wir es in Hornstein mit unserem Team geschafft haben, das staubige Image der Büchereien aufzupolieren und einen modernen Ort der Begegnung geschaffen haben“, freut sich Bürgermeister Christoph Wolf, der sich bei allen Ehrenamtlichen für das Engagement bedankt.

An drei Öffnungstagen pro Woche kommen Besucher in die Bücherei. Sind vormittags auch Schulklassen oder Kindergartengruppen aus Hornstein angekündigt, werden die Pforten entsprechend öfter geöffnet. Vor allem die Altersgruppe der Zwei- bis Zehnjährigen kennt die Bücherei durch die regelmäßigen Besuche mit ihren Gruppen gut. „Sehr viele Kinder sind oder werden darüber hinaus auch privat mit ihren Familien Stammleser, aber auch aus den umliegenden Ortschaften gibt es aufgrund unseres großen und ständig erneuerten Angebots, der laufenden Veranstaltungen und weil die Bücherei einfach ein so gemütlicher Wohlfühlort und sozialer Treffpunkt ist, zahlreiche treue Stammleser“, freut sich Büchereileiterin Elisabeth Szorger.

„Als Gemeinde stellen wir jedes Jahr ein Budget von über 10.000 Euro für den Ankauf von Medien bereit, um das Angebot weiterhin attraktiv zu halten und regelmäßig zu erweitern“, so Wolf.

Zahlen, Daten und Fakten zur Bücherei:

Die im Oktober 2020 auf 180 m² im Forsthaus Hornstein neu eröffnete Bücherei

  • wird von 14 fast ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeitern betreut,
  • die im Jahr 2023 insgesamt 664 Arbeitsstunden leisteten waren und
  • die über 100 Stunden in Aus- und Weiterbildung investiert haben.
  • 758 Besucher haben im letzten Jahr
  • 544 Mal ein Medium ausgeborgt,
  • und bei 78 Veranstaltungen unsere Schwelle überschritten.
  • Insgesamt stehen per Stichtag 987 Medien (Bücher, Tonies, Spiele) zur Verfügung, davon
  • 654 neue Medien wie zum Beispiel Tonies.

Öffentlicher Nahverkehr: Bushaltestellen wurden evaluiert

Im Zuge einer Besprechung mit Vertretern des Verkehrsverbund Ostregion (VOR) wurden die Bushaltestellen in Hornstein evaluiert. „Unser Anspruch ist es, ein attraktives Angebot in Hornstein an Bushaltestellen zu schaffen. Dazu haben wir uns es als Ziel gesetzt, eine neue, attraktive Haltestelle in der Ortsmitte Hornstein zu schaffen, welche mit einer Überdachung und einer Sitzbank ausgestattet ist“, so Bürgermeister der Marktgemeinde Hornstein Christoph Wolf.

Die neue Haltestelle in der Ortsmitte soll die beiden bestehenden Haltestellen bei der Raiffeisenbank und in der Meierhofgasse kombinieren. „Durch die Zusammenlegung schaffen wir neue Synergien und können den Reisenden auch eine komfortable Wartemöglichkeit anbieten“, so Wolf. Der VOR zeigte sich durchwegs positiv für diese Veränderung.

„Aktuell laufen die Abstimmungen mit den zuständigen Behörden. Wir hoffen auf eine positive Erledigung im Sinne unserer Bürgerinne und Bürger“, schildert der Bürgermeister den aktuellen Stand des Projekts. Sofern der Lösungsvorschlag vom Bürgermeister anklang findet, wird nicht nur die Parkplatzsituation in der Ortsmitte massiv verbessert, sondern die Haltestelle für den Schülerkurs nicht nur zentraler im Ort positioniert, sondern auch aufgewertet.

Die neue Haltestelle würde dann von der Linie 210 in der Früh sowie der Linie 324 regelmäßig angefahren werden.

Buntes Hornstein: Viel los im Fasching

In der traditionellen „fünften Jahreszeit“ war auch in Hornstein wieder einiges los. Pünktlich zum Semesterschluss verteilte Bürgermeister Christoph Wolf Faschingskrapfen an alle Kindergarten- und Volksschulkinder. „Es freut mich, diese schöne Tradition aufrechtzuerhalten. Die Krapfen haben sichtlich geschmeckt“, so der Bürgermeister. Auch die Teams im Rathaus und am Bauhof freuten sich über die kleine Stärkung.

16. Ball der Volkspartei Hornstein

Am 3. Feber fand im Pfarrsaal Hornstein der 16. Ball der Volkspartei unter dem Motto "Flower Power" statt. Die Jungdamen und Jungherren sorgten für eine schwungvolle Eröffnung, für die musikalische Unterhaltung war die Band GOLDJUNGZ verantwortlich. Für Speis und Trank sorgte das Heurigen-Restaurant Jaitz. Nach der Tombola und der Mitternachtseinlage heizte DJ koolbreak (Jörg Söls) ordentlich ein.

Vielen Dank an alle Gäste und Besucher, sowie die vielen Helfer, aber natürlich auch unseren Sponsoren und Unterstützern!

Hier finden Sie weitere Fotos des Abends: https://www.facebook.com/media/set/?vanity=oevphornstein&set=a.901069912023286

Erfolgsprojekt „Hornstein hilft“: Gemeinde lädt zum Dankeschön-Abend

Das Projekt „Hornstein hilft“ wurde zu Beginn des ersten Lockdowns im März 2020 von Bürgermeister Christoph Wolf ins Leben gerufen und startete erfolgreich durch. „Seitens der Gemeinde boten wir Einkaufsdienste von Lebensmitteln und Medikamenten an, für alle jene, die sich in dieser Zeit nicht selbst versorgen konnten“, so Christoph Wolf. Auch nach der Pandemie wurde das Projekt mit vollem Erfolg weitergeführt.

Mittlerweile werden auch Fahr- und Begleitdienste angeboten. „Ich möchte mich besonders bei den zahlreichen Freiwilligen und den Kolleginnen im Rathaus bedanken, die die Dienste koordinieren und durchführen“, sagt der Bürgermeister. Interessierte Ehrenamtliche können sich gerne im Rathaus melden. „Wir freuen uns auf zahlreiche weitere Unterstützer im Rahmen unseres Projektes“, so Wolf, der die Ehrenamtlichen vor kurzem zu einem gemeinsamen Abendessen und Austausch eingeladen hat.

Bislang konnten über das Projekt knapp 200 Einsätze abgewickelt werden. „Ich bedanke mich bei allen Freiwilligen für ihren unermüdlichen Einsatz für unsere Gesellschaft“, sagt der Bürgermeister abschließend.

Mehr zum Projekt:
https://www.hornstein.at/gesellschaft/generationen/hornstein-hilft

Volksschule Hornstein: Voller Erfolg für das Projekt „Digitales Klassenzimmer“

Im Zuge der umfassenden Erweiterung und Sanierung der Volksschule Hornstein wurde nicht nur alle Lehrer mit Notebooks und alle Klassenzimmer mit digitalen Tafeln ausgestattet, sondern auch in iPad-Koffer angekauft. „Mit diesen umfangreichen Digitalisierungsmaßnahmen ermöglichen wir in unserer Volksschule neue Arten des Lernens und Lehrens“, freut sich Bürgermeister der Marktgemeinde Hornstein Christoph Wolf.

Mittlerweile ist das digitale Klassenzimmer bereits das dritte Semester im Einsatz. „Ich freue mich, dass dieses Projekt sowohl beim Lehrerkollegium als auch bei den Kindern gut ankommt“, so der Bürgermeister. Zahlreiche Pädagoginnen und Pädagogen bilden sich regelmäßig in den Bereichen Digitales und digitale Grundbildung weiter.

„Ich bin stolz auf unser Team und freue mich, dass das Arbeiten mit den digitalen Endgeräten auch bei unseren Kindern eine Freude am Lernen erzeugt“, sagt Wolf abschließend.

Zum Projekt:

Die Umsetzung der digitalen Klasse erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem Team der Volksschule: Die neuen Tafeln bieten zahlreiche Möglichkeiten für einen modernen und an die Digitalisierung angepassten Unterricht. Um eine ideale Vorbereitung zu ermöglichen, erhielten alle Stammlehrer Notebooks von der Gemeinde, welche mit den Tafeln kompatibel sind. Folgende Investitionen wurden getätigt:

  • Leistungsfähiges WLAN für alle Klassen
  • 1 Tabletkoffer für Schüler
  • 12 Digitale Tafeln in allen Klassen
  • 14 Notebooks für Lehrerpersonal inkl. begleitende Schulungen

„Der IT-Service wird zu einem One-Stop-Shop ausgebaut. Zukünftig wird es zentrale Ansprechpartner und Fernüberwachung für die Endgeräte geben, um ein sicheres und zuverlässiges Arbeiten zu gewährleisten“, erklärt der Bürgermeister. Damit nahm die Marktgemeinde Hornstein einmal mehr eine Vorreiterrolle im Burgenland ein. Die Gemeinde investierte rund 180.000 Euro für das Projekt.

Kurzbericht: 3. Gemeinderatssitzung am 05.06.2023

Der Bürgermeister begrüßt die anwesenden Gemeinderatsmitglieder und stellt die ordnungs- und gesetzmäßige Einberufung der Sitzung und deren Beschlussfähigkeit fest.

32. Bebauungsplan Hornstein Ort – 1. Änderung – Korrekturbeschluss

Der Bürgermeister berichtet, dass die 1. Änderung des Bebauungsplans für Hornstein Ort bereits am 21. Feber 2022 beschlossen wurde. Mittlerweile liegen auch positive Stellungnahmen der Fachabteilungen Raumordnung, Naturschutz und Landschaftsschutz vor. Dennoch wurde dem Raumplanungsbüro der Marktgemeinde Hornstein, A.I.R, mitgeteilt, dass ein Korrekturbeschluss erforderlich sein wird, da einige Begriffsdefinitionen geringfügig angepasst werden mussten. Der Gemeinderat fasst den Korrekturbeschluss zum Bebauungsplan (GRS vom 21.02.2022, Top 15) und erlässt die Verordnung.

 

33. Halten und Parken Verboten – Beschlussfassung
a. Volksschule Hornstein

Der Gemeinderat beschließt die Verordnung über das Halte- und Parkverbot im Bereich des Volksschul-Eingangs.

33. Halten und Parken Verboten – Beschlussfassung
b. Industriegasse II (neuer Teilbereich)

Der Gemeinderat beschließt die Verordnung über das Halte- und Parkverbot im Bereich der Industriegasse II.

33. Halten und Parken Verboten – Beschlussfassung
c. Fabriksgasse für KFZ über 3,5t

Der Gemeinderat beschließt die Verordnung über das Halte- und Parkverbot für KFZ über 3,5t im Bereich der Fabriksgasse.

34. Bericht des Bürgermeisters

Voranschlag 2023
Der Bürgermeister berichtet, dass der Voranschlag 2023 von der Aufsichtsbehörde mit Schreiben vom 30. März 2023 zur Kenntnis genommen wurde.

Erneuerung Stromleitungen
Der Bürgermeister berichtet, dass die Netz Burgenland einige Stromleitungen und Trafostationen erneuern möchte. Dazu wird ein Kabel von der Schanz über die Obere Eisenstädter Straße über die Trafostation in der Eisenstädter Straße bis hin zur Trafostation in der Mühlgasse erneuert. Die gesamten Kosten werden von der netz Burgenland getragen. Die entsprechenden Oberflächen werden nach Abschluss der Arbeiten wiederhergestellt.

35. Betriebsführungsverträge E-Ladestation - Beschlussfassung

Der Bürgermeister berichtet, dass für die beiden bestehenden Ladesäulen (Reitschule und Rathausplatz) die Einspeisetarife aufgrund der gestiegenen Strompreise angepasst werden sowie ein neuer Betriebsführungsvertrag für die Ladesäule in der Schulgasse abschlossen werden muss. Der Gemeinderat beschließt die vorliegenden Betriebsführungsverträge mit der Energie Burgenland für Ladesäulen am Rathausplatz, auf der Reitschule und in der Schulgasse.

36. Bürgerbeteiligungs-Photovoltaikanlage - Jahresabschluss 2022 - Beschlussfassung

Der Vorsitzende erläutert die vorliegende Bilanz 2022 für den Verein. Hierbei handelt es sich um die Anlage beim Kindergarten. Der Gemeinderat beschließt den Jahresabschluss 2022 des Vereins zum Betrieb von Bürgerbeteiligungs-Photovoltaikanlagen der Marktgemeinde Hornstein & Co KG.

37. Bericht des Prüfungsausschusses über die Sitzung vom 24.05.2023

Die stv. Obfrau berichtet von der letzten Sitzung des Prüfungsausschusses. Inhalte waren die 750-Jahr-Feier, die Vermietung von Gemeindegebäuden und die Abgabenrückstände.

38. Projekt Hochwasserschutz – Finanzierungsansuchen – Beschlussfassung

Der Bürgermeister berichtet, dass nach Rücksprache mit der Abteilung 5 – Flussbau aufgrund der erhöhten Baukosten ein neues Finanzierungsansuchen bei der KPC gestellt werden muss. Der Gemeindeanteil erhöht sich dadurch von 228.000 Euro auf 294.300 Euro. Seitens der Gemeinde wurden in den vergangenen Jahren bereits 120.000 Euro für das Projekt investiert und von der Förderstelle anerkannt. Der Gemeinderat beschließt das neue Finanzierungsansuchen.

39. Firmenförderungen (unter Ausschluss der Öffentlichkeit) – Beschlussfassung

40. Personalangelegenheiten (unter Ausschluss der Öffentlichkeit) - Beschlussfassung

41. Berufung gegen einen Bescheid des Bürgermeisters (unter Ausschluss der Öffentlichkeit) – Beschlussfassung

Gemäß § 44 Bgld. GemO ist die Öffentlichkeit dann auszuschließen, wenn beispielsweise Daten der Parteien zur Sprache kommen können, die der Amtsverschwiegenheit bzw. dem Datenschutz unterliegen.

42. Allfälliges

Der Bürgermeister teilt den Termin der nächsten Sitzung wie folgt mit:
Gemeinderatssitzung am 11. September 2023.

Nachdem kein weiterer Tagesordnungspunkt zur Behandlung steht und niemand mehr das Wort wünscht, wird die Sitzung vom Bürgermeister um 19:44 Uhr für beendet erklärt und geschlossen.

Gemeindeparteiobmann

Mag. Christoph Wolf, M.A.

Mag. Christoph Wolf, M.A.

Bürgermeister
Landtagsabgeordneter
Steuerberater

Adresse
Pflanzsteig 14, 7053 Hornstein
E-Mail
mail@cwolf.at
Telefon
+43 676 649 00 60

Kontakt

Sie wollen uns eine Nachricht senden? Dann sind Sie hier genau richtig.