Volkspartei Hornstein

Herzlich Willkommen

Silent Cinema im Bürgergarten in Hornstein: Österreichs größte Sommerkino-Tour kommt nach Hornstein

Seid dabei und erlebt mehrsprachiges Kino unter Sternen! Auf Betreiben von Bürgermeister Christoph Wolf und aufgrund einer Anregung aus der Bevölkerung macht die große Silent Cinema Tour einen Halt in Hornstein. „Ich freue mich, dass unser beliebter Bürgergarten Schauplatz dieser einmaligen Veranstaltung wird“, sagt der Bürgermeister.

 

Wo?                  Hornstein, Bürgergarten

Wann?               Freitag, 08. Juli 2022

Einlass:             19:30 Uhr

Filmstart:          21 Uhr

 

Am Freitag, 08. Juli verwandelt sich der Bürgergarten im Forsthaus Hornstein ab Sonnenuntergang in ein Open Air Kino der besonderen Art, wenn die Silent Cinema Open Air Kino Tour 2022 Halt in Hornstein macht. „Jeder Gast bekommt einen eigenen Kopfhörer für das individuell-perfekte Klangerlebnis“, erklärt Bürgermeister Christoph Wolf.

Welcher Film gespielt wird, entscheidet auch ihr. Bis 10 Tage vor der Veranstaltung besteht die Möglichkeit auf der Silent Cinema Website für euren jeweiligen Film-Favoriten abzustimmen und dabei Tickets zu gewinnen (https://www.silentcinema.at/produkt-kategorie/burgenland/hornstein/).

Für alle, die kein Losglück haben, gibt’s Tickets online oder (sofern noch verfügbar auch) an der Abendkasse zu je 8€ pro Person. Eine Sitzplatzreservierung wie im normalen Kino ist zwar nicht möglich, dennoch ist euch ein Sitzplatz garantiert.

Alle Informationen zu Voting, Film, Tickets & Co. findet ihr auf https://www.silentcinema.at/produkt-kategorie/burgenland/hornstein/

Jubiläums-Festwochenprogramm: Lesung in der Bücherei Hornstein

Im Dachgeschoss des historischen Forsthauses in der Bücherei Hornstein hat Manu Gerdinich im Rahmen der Festwoche zu 750 Jahre Hornstein ihr neues Kinderbuch "Stille Post im Frost" vorgelesen. Die kleinen und großen ZuhörerInnen verfolgten gespannt das Tierabenteuer, das an ihnen bekannten Hornsteiner Orten wie der Lindenallee spielt, durften mitraten, erzählen, naschen oder sich eine Signatur in ihr persönliches Buch geben lassen, und natürlich nach Herzenslust Bücher ausleihen.

„Ich bedanke mich bei Manu Gerdinich und dem gesamten Büchereiteam für ihr freiwilliges Engagement“, freut sich Bürgermeister Christoph Wolf, der selbst ein großer Unterstützer der Bücherei ist.

Darüber hinaus wurden in der Bücherei im Rahmen der Festwoche die Werke von Hornsteiner Autorinnen und Autoren präsentiert, auch die neue 1800-seitige Ortschronik kann kostenlos ausgeliehen werden.

Ferienbetreuung erneut ausgezeichnet: Feriensport-Gütesiegel für Hornstein

Die Ferienbetreuung der Marktgemeinde Hornstein wurde erneut mit dem Feriensport-Gütesiegel ausgezeichnet. „Diese Zertifizierung bestätigt die großartige Arbeit, die der ASV Hornstein, TC Hornstein, das Team von Xund ins Leben sowie das Betreuungsteam der Gemeinde in der Ferienbetreuung leistet“, freut sich der Bürgermeister der Marktgemeinde Christoph Wolf.

Die Zertifizierung ist wieder für ein Jahr gültig. „Ich bedanke mich stellvertretend bei Christine Rosner für die Organisation und gratuliere dem gesamten Team zur Auszeichnung“; so Wolf. In diesem Jahr bietet auch der Tennisclub Hornstein erstmals ein Tenniscamp an.

Voraussetzung für die Zertifizierung ist ein umfangreiches Bewegungsangebot. „Mit Fußball, Tischtennis, Handball, Schwimmen und Stand Up Paddling wurde den Kindern ein abwechslungsreiches Bewegungsangebot ermöglicht“, erklärt der Bürgermeister.

Durchgängige Betreuung in allen neun Ferienwochen

Wie bereits im vergangenen Jahr bietet die Marktgemeinde Hornstein auf Initiative von Bürgermeister Christoph Wolf eine durchgängige Ferienbetreuung für alle sechs bis 14-jährigen Hornsteiner Kinder: „Ich freue mich, dass wir im Sommer alle neun Wochen eine Ferienbetreuung für unsere Kinder anbieten können“, so der Bürgermeister. Auch der Kindergarten und die Kinderkrippe sind durchgehend geöffnet.

Weitere Informationen zum Gütesiegel finden Sie auf der Website unter:

https://www.feriensport.at/guetesiegel/

Jubiläums-Festwoche Hornstein: Bürgermeister überreicht Bücherei die Ortschronik

Im Rahmen der Jubiläums-Festwoche überreichte Bürgermeister Christoph Wolf die vor kurzem präsentiere Ortschronik. „Unsere umfangreiche Chronik kann ab sofort in der Bücherei der Marktgemeinde Hornstein kostenlos ausgeliehen werden“, freut sich der Bürgermeister.

Die Bücherei wurde vor über einem Jahr eröffnet und beheimatet bereits rund 6.000 Medien. „An drei Tagen in der Woche öffnet die Bücherei und unser Freiwilligenteam steht mit Rat und Tat allen Lesebegeisterten zur Seite“, so Christoph Wolf.

Die Hornsteiner Ortschronik

Beim Festakt anlässlich des Jubiläums der Gemeinde wurde die Hornsteiner Ortschronik präsentiert. „Die rund 1.800 Seiten starke Ortschronik ist eine einzigartige Aufarbeitung der Geschichte der Gemeinde. Ich bedanke mich bei allen Mitwirkenden“, so Wolf. In drei gedruckten Bänden und einem digitalen Band wird die Geschichte der Marktgemeinde aufgearbeitet und neu recherchierte Fakten präsentiert. „Mein großer Dank gilt dem Leiter unseres Heimatarchivs Dr. Günther Stefanits, der mit viel Leidenschaft als Hauptautor tätig war. Bedanken möchte ich mich auch bei den zahlreichen Mitwirkenden“, so der Bürgermeister. Christine Marold durchforstete die TV- und Radioarchive und konnte somit einen bunten digitalen Band zusammenstellen.

Die Ortschronik kann im Rathaus um € 75 während der Öffnungszeiten erworben werden.

 

Öffnungszeiten & Website

Montag 16:00 bis 19:00 Uhr

Mittwoch 16:00 bis 19:00 Uhr

Samstag 09:00 bis 12:00 Uhr

 

https://hornstein.bvoe.at/

Vatertagsbier

Alljährlich lädt das Team rund um Bgm. Christoph Wolf zum Vatertagsbier in Lindis Pub ein. Das Frühschoppen wurde sehr gut angenommen und bei bester Stimmung wurde der Vatertag gefeiert!

 

Interaktive Tour durch das historische Hornstein: HornSTOANIS SAGEN / VoriŠTOANIS POVIDAJU Tour

Im Rahmen der 750-Jahr-Feierlichkeiten gestalteten die Lehrerinnen und Lehrer der Volksschule Hornstein eine interaktive Tour durch den historischen Ort. An zehn Stationen erzählen die „HornSTOANIS“ Geschichten und Anekdoten zu Gebäuden und Sehenswürdigkeiten. „Ich bedanke mich beim Lehrerkollegium für diesen wunderbaren Beitrag im Rahmen des 750-Jahr-Jubiläums“, freut sich Bürgermeister Christoph Wolf.

Die interaktive Tour führt durch den Ort entlang der Stationen des historischen Ortswanderwegs und lädt zum Entdecken der Geschichte Hornsteins ein. „Unsere sprechenden Steine, die HornSTOANIS, erzählen aus vergangenen Zeiten und machen so die Geschichte lebendig. Zu jedem Video, das über einen QR – Code abgespielt werden kann, gibt es auch ein Rätsel zu lösen“, erklärt Sabine Trabichler, Initiatorin und Leiterin des Projekts.

Sobald das Kreuzworträtsel am Plan vollständig gelöst ist, kann man im Rathaus während der Öffnungszeiten eine Belohnung abholen.

So funktioniert die Tour:

  1. HornSTOANI – Tour - Plan und Rätsel auf der Website der Gemeinde herunterladen oder ausgedruckt im Rathaus abholen
    https://www.hornstein.at/freizeit/naturerlebnis-naherholung/hornstoanis-sagen-voristoanis-povidaju-tour
  2. Anhand des Plans entlang der Stationen durch den Ort wandern und die HornSTOANI-Tafeln mit dem Handy scannen
  3. Videos ansehen und spannende Geschichten über Hornstein erfahren
  4. Kreuzworträtsel lösen
  5. Belohnung im Rathaus abholen

Denk-Mal-Rätselheft erneut aufgelegt

Nachzulesen gibt es die Geschichten der HornSTOANIS im „Denk-Mal-Rätselheft“, das einen umfangreichen Einblick in die Geschichte Hornsteins gibt. Auch dieses Werk wurde vom Team der Volksschule Hornstein verfasst und gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern gestaltet. „Als Gemeinde unterstützen wir selbstverständliche diese Projekte der Volksschule. Wir freuen uns bereits jetzt über zahlreiche positive Rückmeldungen“, erklärt Bürgermeister Christoph Wolf.

Das Rätselhelft mit 64 Seiten kann im Rathaus erworben werden.

Interaktives Rästelbuch präsentiert: Lili und das Horn von Hornstein

Begebt euch mit Lili auf eine magische Schnitzeljagd durch Hornstein. Auf der Suche nach dem Horn und der magischen Melodie begegnen euch verwunschene Wesen und zwielichtige Gestalten. Löst das Rätsel um den Dieb, folgt der Geschichte mit Hörnchen, einem verzauberten Prinzen und rettet Hornstein. Die Schnitzeljagd eignet sich für Groß- und Klein, auch für Touristen stellt sie eine willkommene Abwechslung dar – spannende Historie und Naturerlebnis warten auf euch entdeckt zu werden.

Die Reise führt zum Teil entlang des historischen Wanderwegs. „Das Buch zur Schnitzeljagd ist kostenlos im Rathaus erhältlich. Umgesetzt wurde das geförderte Projekt von Kurt Korbatits“, erklärt der Bürgermeister.

Die Tour wird analog mit dem Büchlein absolviert, kommt man jedoch an Stationen des Historischen Wanderwegs vorbei, findet man auf einigen Tafeln ein Lili-Symbol mit einem QR-Code. Scannt man diesen mit seinem Handy, erhält man digitale Zusatzinformationen zur Schnitzeljagd.

„Mit diesem Projekt konnten wir ein einmaliges Erlebnis für Hornstein schaffen, bei welchem gleichzeitig auch die Geschichte und Vielfalt der Naherholungsgebiete unseres Heimatortes vermittelt werden“, sagt Bürgermeister Christoph Wolf abschließend.

750 Jahre Hornstein: Marktgemeinde begeht 12-tägige Festwoche

Im Zuge der 750-Jahr-Feierlichkeiten fand in der Gemeinde eine 12-tägige Festwoche statt, an der sich zahlreiche Vereine und Organisationen beteiligt haben. „Ich bedanke mich bei jedem, der zum Gelingen dieser Festwoche beigetragen hat. Durch euren Einsatz wurde allen Hornsteiner ein würdiges Fest geboten“, freut sich Bürgermeister der Marktgemeinde Hornstein Christoph Wolf.

Kunst- und Kulturprogramm am ersten Wochenende

Den Auftakt zur Festwoche bildete ein Jubiläumskonzert des Kindergartens und der Volksschule Hornstein. „In einer interaktiven Multimediashow zeigten die Kinder ihr Talent und begeisterten alle Anwesenden. Ein großer Dank geht an alle, die in die Vorbereitungen involviert waren“, sagt Wolf. Darauf folgte am Freitag die Eröffnung der Festwoche sowie der Empfang der Partnergemeinde und am Samstag ein bunter Abend, gestaltet von Hornsteiner Künstlern. „Alle Veranstaltungen waren sehr gut besucht, ich freue mich über das äußert positive Feedback aus der Bevölkerung.

Festakt als großes Highlight am 29. August 2022

Beim Festakt anlässlich des Jubiläums der Gemeinde wurde die Hornsteiner Ortschronik präsentiert. Durch den Abend führte Christine Marold. „Die rund 1.800 Seiten starke Ortschronik ist eine einzigartige Aufarbeitung der Geschichte der Gemeinde. Ich bedanke mich bei allen Mitwirkenden“, so Wolf. In drei gedruckten Bänden und einem digitalen Band wird die Geschichte der Marktgemeinde aufgearbeitet und neu recherchierte Fakten präsentiert. „Mein großer Dank gilt dem Leiter unseres Heimatarchivs Dr. Günther Stefanits, der mit viel Leidenschaft als Hauptautor tätig war. Bedanken möchte ich mich auch bei den zahlreichen Mitwirkenden“, so der Bürgermeister. Christine Marold durchforstete die TV- und Radioarchive und konnte somit einen bunten digitalen Band zusammenstellen.

Die Ortschronik kann im Rathaus um € 75 während der Öffnungszeiten erworben werden.

Ehrungen für verdiente Hornsteiner Persönlichkeiten

„Im Rahmen des Festakts konnten rund 100 verdiente Persönlichkeiten ausgezeichnet werden“, erklärt Bürgermeister Christoph Wolf. Jeder Geehrte erhielt eine persönliche Urkunde und das Ehrenzeichen in der jeweiligen Stufe (Bronze, Silber, Gold) überreicht. „Besonders freut es mich, dass wir den Hauptautor der Chronik, Dr. Günther Stefanits, die Ehrenbürgerschaft für seine Verdienste um die Gemeinde überreichen konnten“, freut sich Bürgermeister der Marktgemeinde Hornstein Christoph Wolf.

Abwechslungsreiches Programm rund um das Pfingstwochenende

Neben Wanderungen durch das historische Hornstein öffnete auch die Bücherei regelmäßig ihre Pforten für Lesungen und eine Sonderausstellung. Auch ein umfangreiches Kinderprogramm wurde angeboten. „Unsere Sportvereine waren tatkräftig im Programm vertreten. Ein großes Jubiläumsturnier organisierte der TC Hornstein, die Fußballer stellten sich den Rapid-Legenden in einem Match.“

Die Musikschule organisierte ein ausgebuchtes Festkonzert und ein Kabarettabend mit der Hornsteinerin Eva Maria Marold war ein voller Erfolg. Davor organisierte die PVÖ Ortsgruppe einen Kaffeenachmittag im Forsthaus. Das Pfingstwochenende stand ganz im Zeichen des großen Feierns. „Nach zwei Jahren der COVID-Pandemie war es schön, wieder ein paar ausgelassene Stunden mit den Hornsteinern zu verbringen“, freut sich Bürgermeister Christoph Wolf. Nach einem Tag der offenen Firmentüren fand das große ORF-Sommerfest auf dem Festgelände rund um die neu gestaltete Reitschule statt. Für alle Jungen und jung Gebliebenen fand am Samstag die große Ö3 Disco statt.

„Mit einem großen Frühschoppen nach der Messe wurde der Sonntag eröffnet, an welchem unsere Jugendblasmusik der FF Hornstein ein großes Musikertreffen organisierte“, erklärt Wolf. Am Abend sorgten die Dirndlrocker für ausgelassene Stimmung im Festzelt. Den Abschluss der Festwoche bildete eine Feldmesse auf der Reitschule und anschließend fand ein traditioneller Frühschoppen mit Blasmusik und Tamburizza statt.

„Ich bedanke mich bei allen Mitwirkenden, bei der Feuerwehr, beim Sportverein, der Tamburizza, dem Tennisclub, der Jungendblasmusik der FF und allen Mitarbeitern der Marktgemeinde Hornstein, welche in diesen Tagen wirklich Unglaubliches geleistet haben“, so Christoph Wolf. Die Einnahmen im Rahmen des Festbetriebs kommen den Hornsteiner Vereinen zugute. „Den Großteil der Fixkosten übernahm die Marktgemeinde Hornstein als zusätzliche Unterstützung für die Vereine“, sagt Wolf.

Zur Bildergalerie:

https://bit.ly/festwoche_fotos

Transparency International Index: Hornstein transparenteste Gemeinde im Burgenland

Transparency International Austria veröffentlicht jährlich einen Transparenz-Index österreichischer Städte und Gemeinden, in welchem Hornstein erstmal mit dabei ist. „Es freut mich, dass wir bereits den 15. Rang österreichweit und den 1. Rang im Burgenland einnehmen konnten“, so der stolze Bürgermeister Christoph Wolf.

Damit liegt Hornstein noch vor Eisenstadt, Mödling und Wiener Neustadt. „Besonders freut es mich, dass wir als kleinste Gemeinde im Ranking mit den großen Städten mithalten können“, so der Bürgermeister. Mit knapp 3.200 Einwohner ist die Marktgemeinde rund 2/3 kleiner als die nächstgrößere Gemeinde mit über 9.000 Einwohnern im Ranking.

Seit zwei Jahren ist die Marktgemeinde Hornstein bereits Mitglied bei Transparency International Austria. „Transparenz ist mir ein großes Anliegen, deshalb veröffentlichen wir heuer bereits zum dritten Mal einen großen Transparenzbericht, der alle Einnahmen und Ausgaben der Gemeinde über 5.000 Euro auflistet“, so Wolf.

Trotz des guten Rankings möchte sich Bürgermeister Christoph Wolf noch weiter verbessern: „Aktuell arbeiten wir an der Umsetzung des Transparenzleitfadens für kleine Gemeinden, welcher uns von Transparency International zur Verfügung gestellt wurde.“

Transparenzbericht mit KOMMUNAL-Impuls-Award ausgezeichnet

Im Rahmen des Gemeindetages und der Kommunalmesse 2021 in Tulln wurde der Transparenzbericht der Marktgemeinde Hornstein auch mit dem Kommunal-Impuls-Award ausgezeichnet. „Ich freue mich über die Auszeichnung für unseren Transparenzbericht. Damit wird unser erfolgreicher Weg hin zu mehr Transparenz und Bürgerkommunikation bestätigt“, sagt Bürgermeister Christoph Wolf.

Mit dem IMPULS Award werden jene Gemeinden prämiert, die mit ihren innovativen Projekten zu Impulsgebern unserer Zeit werden. Die Gewinnergemeinden dürfen das IMPULS Gütesiegel für ihre Gemeinde verwenden. Die Marktgemeinde Hornstein erhält den Award in der Kategorie „Bürgerkommunikation“.

Zum Statement von TI International:
https://ti-austria.at/2022/06/07/ergebnisse-index-transparente-gemeinde-2022/

750 Jahre Hornstein: Marktgemeinde begeht würdigen Festakt

Im Zuge der 750-Jahr-Feierlichkeiten der Marktgemeinde Hornstein wurde die Ortschronik präsentiert und verdiente Hornsteiner Persönlichkeiten geehrt. „Besonders freut es mich, dass wir den Hauptautor der Chronik, Dr. Günther Stefanits, die Ehrenbürgerschaft für seine Verdienste um die Gemeinde überreichen konnten“, freut sich Bürgermeister der Marktgemeinde Hornstein Christoph Wolf.

Beim Festakt anlässlich des Jubiläums der Gemeinde wurde die Hornsteiner Ortschronik präsentiert. Durch den Abend führte Christine Marold. „Die rund 1.800 Seiten starke Ortschronik ist eine einzigartige Aufarbeitung der Geschichte der Gemeinde. Ich bedanke mich bei allen Mitwirkenden“, so Wolf. In drei gedruckten Bänden und einem digitalen Band wird die Geschichte der Marktgemeinde aufgearbeitet und neu recherchierte Fakten präsentiert. „Mein großer Dank gilt dem Leiter unseres Heimatarchivs Dr. Günther Stefanits, der mit viel Leidenschaft als Hauptautor tätig war. Bedanken möchte ich mich auch bei den zahlreichen Mitwirkenden“, so der Bürgermeister. Christine Marold durchforstete die TV- und Radioarchive und konnte somit einen bunten digitalen Band zusammenstellen. „Weiters bedanken möchte ich mich bei unserem Mitarbeiter Dominik Krotscheck für das Layout sowie bei allen am Lektorat beteiligten Personen“, so Wolf.

Die Ortschronik kann im Rathaus um € 75 während der Öffnungszeiten erworben werden.

Ehrungen für verdiente Hornsteiner Persönlichkeiten

„Besonders freut es mich, dass wir im Rahmen des Festakts rund 100 verdiente Persönlichkeiten auszeichnen konnten“, erklärt Bürgermeister Christoph Wolf. Jeder Geehrte erhielt eine persönliche Urkunde und das Ehrenzeichen in der jeweiligen Stufe (Bronze, Silber, Gold) überreicht.

Der große Festakt bildete den Abschluss des ersten Wochenendes der großen Festwoche. „Mit einem würdigen Auftaktwochenende sind wir in die Festwoche gestartet und ich freue mich auf die kommenden Veranstaltungen im Zuge der Festwoche“, so Bürgermeister Wolf. Von 3. bis 6. Juni findet auf der Reitschule ein großes Zeltfest, gestaltet von den Hornsteiner Vereinen, statt.

Das detaillierte Festwochen-Programm finden Sie unter:

https://www.hornstein.at/750-jahre-hornstein/hornstein-1271-2021/festwoche

Das Video, welches im Rahmen der Festwoche präsentiert wurde, finden Sie hier:

https://youtu.be/_5cegb2QSBk

Auftakt zur Festwoche: Voller Erfolg für Jubiläums-Kinderkonzert

Die große Jubiläums-Festwoche der Marktgemeinde Hornstein startete am Donnerstag mit einem „Jubiläums-Kinderkonzert“ des Kindergartens und der Volksschule Hornstein. „Es freut mich, dass etwas Großartiges für die Kinder entstanden ist! Die Begeisterung der Kinder war spürbar und ansteckend! Das wird ihnen aus der Volksschulzeit in Erinnerung bleiben“, freut sich Bürgermeister Christoph Wolf.

„Wenn eine Idee von Anfang bis zum Ende ausgearbeitet wird, wie ein fertiges Puzzle für alle sichtbar vor einem liegt, ist das ein unbeschreiblich tolles Gefühl“, so Projektinitiatorin Sabine Trabichler. „Ich bedanke mich bei allen Mitwirkenden, den Pädagoginnen, den Lehrerinnen und Lehrern und den fleißigen Unterstützern und ganz besonders bei allen Kindern“, sagt Bürgermeister Christoph Wolf.

Die interaktive HornSTOANI-Tour durch ganz Hornstein steht bereits zur Verfügung. „Wer das Rätsel löst, kann sich im Rathaus während der Öffnungszeiten eine kleine Belohnung abholen“, erklärt Wolf.

Gemeindeparteiobmann

Mag. Christoph Wolf, M.A.

Mag. Christoph Wolf, M.A.

Bürgermeister
Landtagsabgeordneter
Steuerberater

Adresse
Pflanzsteig 14, 7053 Hornstein
E-Mail
christoph.wolf@oevp-hornstein.at
Telefon
+43 676 649 00 60

Kontakt

Sie wollen uns eine Nachricht senden? Dann sind Sie hier genau richtig.