Dachflächen statt Freifläche: Dachflächenpotential wird ermittelt

Die Marktgemeinde Hornstein hat sich das Ziel gesetzt, Umwelt- und Klimaschutzprojekte zu fördern. Um auch die Bürger daran beteiligen zu können, wird das gesamte Ortsgebiet mit einer Drohne beflogen, um die Dachflächen zu vermessen. „Die Dachflächen werden vermessen und auf das Potential zur Errichtung er PV-Anlage geprüft. Diese Informationen werden unseren Bürgern kostenlos zur Verfügung gestellt“, schildert Bürgermeister der Marktgemeinde Hornstein Christoph Wolf.

Damit nimmt die Gemeinde Hornstein abermals eine Vorreiterrolle ein, schildert der Bürgermeister: „Auf unseren gemeindeeigenen Gebäude wurden bereits zahlreiche PV-Anlagen installiert. Jetzt wollen wir alle Bürger motivieren, sich eine PV-Anlage zu installieren. Zusätzlich gibt es eine Förderung der Gemeinde bei der Realisierung einer Anlage“, so Wolf. Die erste Hürde zur Potentialanalyse am eigenen Dach fällt somit weg. „Mit der Firma AIRXBIG haben wir einen Partner gefunden, der mit uns gemeinsam dieses innovative Projekt umsetzen wird“, erklärt der Bürgermeister.

Zur Technologie

Die Gemeinde Hornstein wird im Oktober einmalig beflogen und so das Potential einzelner Häuser bzw. Dachflächen eruiert. In Zusammenarbeit mit dem österreichischen Hardwarepartner Globeflight GmbH wird mittels Orthomosaikfotografie und Geo-Referenzierung das Solarpotential der Gemeinde in Quadratmetern ermittelt. AIRXBIG als „One-Stop-Shop“ kümmert sich neben der rechtlichen Prüfung und der Flugdurchführung auch um sämtliche Datenverarbeitungsprozesse, Datenanalyse sowie Berichterstellung.

Bürgergespräch mit Ergebnispräsentation

Die gesammelten und ausgewerteten Ergebnisse werden bei einem Bürgergespräch von den Experten präsentiert. „Somit kann sich jeder Bürger direkt über sein Dachflächenpotential informieren. Weiters werden wir die aktuellen Fördermöglichkeiten präsentieren. Ich lade alle Hornsteiner ein, sich an diesem einmaligen Projekt zu beteiligen“, sagt Bürgermeister Christoph Wolf abschließend.

 

Zurück